­

Die perfekte Headline

By |Januar 26th, 2010|

Headlines sind Teaser, Hingucker, Aufmerksamkeitserreger. Was auch immer, sie sind wichtig und man muss wissen, wie sie den meisten Erfolg erzielen. Hilfreich sind dabei 4 Us: Urgent, Ultraspecific, Useful, Unique Diese einfachen und klaren Aspekte sollten durch jede Headline bestmöglich abgedeckt werden. Anwendbar ist dies auch auf Headlines im Inahaltstext von Webseiten oder in Überschriften von AdWords-Anzeigen. Urgent: Suggerieren Sie dem Leser, dass er diese Information nicht verpassen darf. Es ist das beste, wenn er es jetzt liest und nicht später. Ultraspecific: Machen Sie darauf aufmerksam, dass der Lesende genau das liest, was in interessiert und was er braucht. Er muss klar erkennen, um was es geht. Useful: Der User muss erkennen, dass die Headline auf weitere nützliche Informationen hinweist. [...]

Tipps für eine gute Landingpage bei AdWords Anzeigen

By |Januar 13th, 2010|

1. Achten Sie darauf, dass die Landingpage inhaltlich mit den Angaben der Werbeanzeige übereinstimmt. In den Anzeigen vorkommende Schlagwörter sollten idealerweise auch auf der Landingpage vorkommen. 2. Halten Sie Ihre Landingpage klein. So wird sie inhaltlich übersichtlich und braucht weniger Ladezeiten. Das freut den Nutzer. 3. Versehen Sie sowohl Ihre Textanzeige, als auch Ihre Landingpage mit einer Handlungsaufforderung, einem sogenannten "call-to-action" 4. Machen Sie durch ansprechende Fotos oder Bilder das Produkt und den Kaufnutzen auf der Landingpage deutlich. 5. User lesen von oben nach unten. Schreiben Sie auf der Landingpage wichtige Informationen zuerst. 6. Halten Sie die Anzahl von Verlinkungen zu Unterseiten gering. Führen Sie den Besucher von der Landingpage aus gezielt weiter.

TV Werbung mit Suchmaschinenmarketing kombiniert

By |Januar 12th, 2010|

Verlängert man eine TV-Werbekampagne durch Suchmaschinenmarketing, dann führt dies zu einer deutlichen Steigerung der ungestützten Markenbekanntheit. Zu diesem Schluss kam der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in einer aktuellen Studie. vgl. BVDW Wie die Auswertungen zeigen, zieht die Kombination von TV-Werbung mit einer Suchwortkampagne (SEA, Search Engine Advertising) sowie Suchmaschinenoptimierung (SEO, Search Engine Optimization) eine Erhöhung der ungestützten Markenbekanntheit von 91 Prozent nach sich. "Ohne parallele Einbindung von Kampagnen im Bereich der Suchwortvermarktung und Suchmaschinenoptimierung verschenken Unternehmen die Möglichkeit, stärker im Relevant Set der Kunden präsent zu sein“, sagt Reza Malek (Quisma), Unitleiter SEM im BVDW.

Was ist die Click-through-rate?

By |Dezember 4th, 2009|

Die Abkürzung für Click-through-rate lautet "CTR" und ist ein häufig vorkommender Begriff im Suchmaschinenmarketing. Was ist damit gemeint? Die CTR zeigt das Verhältnis von Page Impressions zu Klicks an. Page Impressions oder Page Views stehen für die Häufigkeit, in der auf das Werbeobjekt (z.B. Banner, Textanzeige ...) geklickt wurde. Klicks zeigen an, wie oft die erschienenen Werbeobjekte angeklickt wurden. Die CTR wird auch als Klickrate oder Durchklickrate bezeichnet. Sie kann ein Mittel sein, die Wirkung und den Erfolg einer Onlinemarketingkampagne zu überprüfen. Beispiel: Eine Kampagne weist 1.234 Impressions einer Werbetextanzeige im Content-Werbenetzwerk von Google auf. Angeklickt wurde die Anzeige 74 mal. Das Klickverhältnis beträgt 74/1.234 und definiert so die Klickrate (CTR) von 5,99 %. Um eine CTR zu erhöhen, ist [...]

Google Search Options nun auch auf deutsch

By |November 8th, 2009|

Google bietet nun die neuen Suchoptionen auch auf deutsch an. Im linken Bereich unter dem Suchschlitz können zusätzliche Optionen aufgeklappt werden, um die Suche zu verfeinern. So kann man die Ergebnisse beispielsweise nach Videos, Nachrichten, Blogs oder Foren filtern. Des Weiteren hat man die Möglichkeit, die Ergebnisse nach Datum zu sortieren. So können Sie nur Ergebnisse anzeigen, die in den letzten 60 Minuten erschienen sind oder die Ausgabe auf ein Jahr oder andere Zeiten begrenzen. Ein weiterer Vorteil zeigt sich darin, dass man bei einer Suche auch "verwandte Suchvorgänge" anzeigen lassen kann. Das ist eine Hilfestellung, um mehr Informationen zu dem gesuchten Thema zu finden.

Unterschied zwischen Backlink und Link?

By |November 6th, 2009|

Es ist immer noch einigen unklar, was für ein Unterschied zwischen "Link" und "Backlink" besteht. Deshalb hier die Antwort: Eine auf der eigenen Seite einbettete Verknüpfung zu einer anderen Website nennt sich "Hyperlink" und "Link". Diese Verlinkungen sind aus Sicht des Webseitenbetreibers also "ausgehend", es ist ein Verweis oder eine Verbindung nach draußen. Ein Backlink ist dagegen ein "Rückverweis", also eine Verknüpfung einer anderen Seite auf die eigene. Aus Sicht des Webseitenbesitzers kommt diese Verbindung zurück, sie ist also "eingehend". In Verbindung mit der Suchmaschinenoptimierung sind Backlinks enorm wichtig, denn solche Rückverweise sehen Suchmaschinen als Empfehlungen an. Je mehr Backlinks, umso besser. Sind die Backlinks dann noch qualitativ hochwertig, ist es noch besser!

Saisonale und regionale Keywords

By |November 6th, 2009|

Weihnachten steht vor der Tür und bietet dem Onlinemarketing neue Möglichkeiten. Internetuser gehen verstärkt auf die Suche nach Produkten rund ums Fest. Es wird für Sie ein Vorteil sein, wenn Sie in Ihre Keywordliste auch saisonale und regionale Begriffe, die in diesem bestimmten Zeitraum vermehrt gesucht werden, integrieren. Dies muss nicht nur zu Weihnachten geschehen, sondern kann auch flexibel auf andere Ereignisse angewandt werden: beispielsweise auf Urlaub, Schulanfang, Grippewelle, Feiertage, jährliche Messen und Events oder regionale Ereignisse wie Konzerte, Oktoberfest, Landesgartenschau, Stadtfeste usw. Ob es sich für Ihre Website lohnt, einzelne Seiten auf solche regionalen oder saisonalen Keywords zu optimieren, müssen Sie individuell entscheiden. Für das Suchmaschinenmarketing ist das vorübergehende Hinzufügen aber auf jeden Fall eine hervorragende Möglichkeit, weitere Kunden [...]

Neues Google Werbeformat bei YouTube

By |Oktober 17th, 2009|

Mit "Gesponserten Videos" führt Google im Oktober 2009 ein weiteres Werbeformat in Deutschland ein, um neue Besucher zur Website zu führen. Der größte Suchmaschinenbetreiber Deutschlands verbindet somit die präzisen Möglichkeiten der AdWords Kampagnen mit der Bekanntheit des häufig genutzten Videoportals YouTube. Über die Adwords Benutzeroberfläche von Google können Werbetreibende nach Keywords ausgerichtete Kampagnen erstellen. Diese werden nach Performance (CPC, Preis-pro-Klick) abgerechnet. Ähnlich wie bei AdWords-Anzeigen bezahlen Werbetreibende nur für ihre gesponsertes Videos, sobald ein Nutzer auf die Anzeige klickt. „Mit über einer Milliarde Videos, die täglich auf YouTube angesehen werden, gibt es ein riesiges Potential für Werbetreibende, ihr Publikum zu finden. Gesponserte Videos wandeln dieses Potential nun in Realität um, indem die Präzision von AdWords mit den Möglichkeiten von YouTube [...]

Mehr Erfolg durch bessere Anzeigentexte

By |Oktober 5th, 2009|

Google Analytics für das iPhone

By |September 22nd, 2009|

Google Analytics ist ein kostenloses Trackingsystem, mit dem Sie den Traffic auf Ihrer Website beobachten und messen können. Sie erfahren dabei, von welcher Internetseite der User zu Ihrer Seite fand, wo ungefähr sein geographischer Standort liegt, wie lange er auf den einzelnen Seiten verweilte, welchen Browser er nützt, über welchen Suchbegriff der Besuch erfolgte, usw. Nun gibt es dieses Analysetool von Google auch für das iPhone als Applikation. So behalten Sie Ihre Kampagnen im Blick und können jederzeit und überall eingreifen. Zu kaufen für 4,99 €.